NEMO.spot

Einheitlicher Prozess

Neuartiger Prozess zum netzdienlichen Einsatz von Flexibilität zwischen Netzbetreiber, EVU/BKV und Endkunden. Ihre direkte Anbindung für den Flexibilitätshandel, NABEG- und Redispatch-2.0-ready.

Transparent und Fair

Bilanzkreisscharfe Buchungen zur Verschiebung von Energie. Transparenter und fairer als flexible Tarife. Neutral, BKV- und Technologie-unabhängig.

Strukturierter Handel

Strukturiertes Handelsprodukt für die
Verschiebung von Energie, nicht bloß die Abregelung von Energie. So kann nicht nur die Abschaltung, sondern auch die Nachholeffekte in der Optimierung schon berücksichtigt werden.

Ihr Markt für netzdienliche Flexibilität

NEMO.spot ist ein Marktplatz für das Handelsprodukt Mutual Flexibility Agreements (MFA). MFAs sind strukturierte Handelsprodukte für Flexibilität beim Endkunden zwischen Energieversorgern (nachrangig Endkunden) und Netzbetreibern. NEMO führt gezielt alle Marktakteure für den Handel von Flexibilität im deutschen Strommarkt zusammen und schafft echten Mehrwert für alle Beteiligten.

Live-Daten unserer Demo-Instanz (simulierte Daten)

8052
MFA-Angebote
90 MWh
verschobene Energie
44.95 t
CO2-Einsparung
0.18 €/kWh
MFA-Index
90 MWh
verschobene Energie
44.95 t
CO2-Einsparung
0.18 €/kWh
MFA-Index

Die Stakeholder

Netzbetreiber lösen Netzengpässe über den Aufruf verbraucherseitiger flexibler Lasten, NABEG- und Redispatch-2.0-konform, und sparen so bis zu 50% der Kosten für übliches Einspeisemanagement ein. NEMO bietet ihnen einen neuartigen Markt, auf dem MFAs, eine standardisierte Beschreibung von Flexibilität, gehandelt werden, die eine einfache, faire und nachvollziehbare Optimierung ermöglichen.

Energieversorger erschließen neue Vertriebswege und können die Flexibilitäten ihrer Kunden automatisiert über NEMO.spot vermarkten und bis zu 60€/MWh erwirtschaften. Endkunden bekommen eine Prämie zur Teilnahme am netzdienlichen Verbrauchsverhalten und unterstützen die Erzeugung erneuerbarer Energien.

IoT-Anbieter können bestehende Hardware beim Endkunden anbinden und so neue Erlösmodelle für sich und die Nutzer ihrer Home Energy Management Systeme schaffen. Je nach Einstellung des Endkunden stellt das HEMS den flexiblen Stromverbrauch als oportunistisches Angebot bei NEMO ein. Sollte keine Buchung erfolgen, können andere Anreizmodelle verfolgt oder der Strom einfach zum frühstmöglichen Zeitpunkt genutzt werden.

Use Cases

Oft müssen Windkraftanlagen im Einspeisemanagement abgeregelt werden, um die Sicherheit des Stromnetzes zu gewährleisten. Unser Optimierer NEMO.rem erlaubt es Netzbetreibern fair und nachvollziehbar die passenden Angebote aus den auf NEMO.spot registrierten MFAs zu suchen und diese optimal einzusetzen, um den Abregelbedarf der Windkraftanlagen zu verringern. Dieser Prozess beteiligt alle Stakeholder und ist im Sinne des NABEG und Redispatch 2.0 transparent und nachvollziehbar.

Bis 2030 wird jedes dritte Auto in Deutschland ein Elektroauto sein. Die Stromnetze sind nicht dafür ausgelegt, dass die damit kommende Speicherkapazität zeitgleich geladen wird. Die Kosten für den Netzausbau werden über 50 Mrd. € betragen. Alternativ kann NEMO.spot den Strombedarf der Elektroautos und Wärmepumpen eines Netzstrangs aufeinander abstimmen, sodass der Bedarf für Netzausbau drastisch sinkt.